Sehenswürdigkeiten und Schönes

Zahlreiche historische Gebäude, Museen und Ausstellungen laden zu einer Besichtigung ein.

Wahrzeichen Veste Coburg ...

Die bekannteste Sehenswürdigkeit und das Wahrzeichen Coburgs ist die Veste Coburg, auch die „Fränkische Krone“ genannt, die sich mit ihren gewaltigen Mauern und Türmen hoch über der Stadt erhebt. Von dort aus hat man einen fabelhaften Ausblick ins thüringische Grenzgebiet zu Bayern und ins Maintal. Absolut sehenswert sind auch die Kunstsammlungen der Veste. Dort gibt es Gemälde und Skulpturen, Kupferstiche, Gläser, Münzen, Rüstungen und Waffen sowie historische Kutschen und Schlitten zu bestaunen.

Am Fuß des Hofgartens liegt Schloss Ehrenburg, die Stadtresidenz der Coburger Herzöge, die auf eine 450-jährige Geschichte zurückblickt. Im Schloss gibt es prunkvolle Räume aus dem 19. Jahrhundert, die im Rahmen einer Führung zugänglich sind.

… und wunderschöne Innenstadt

Im Hofgarten befindet sich das Naturkundemuseum Coburg, das mit 2300 qm Ausstellungsfläche zu den größten seiner Art in Bayern gehört.

Das Coburger Puppenmuseum präsentiert historisches Spielzeug, stellt die Spielzeugregion zwischen Coburg und Gotha vor und zeigt die Entwicklung von der Charakterpuppe zur heutigen Spielpuppe.

Der malerischen Coburger Marktplatz wurde von der Fachzeitschrift „Geo“ in die Liste der 15 schönsten Marktplätze Deutschlands aufgenommen.