Please select a page template in page properties.

Berufsschule in Coburg – viele Möglichkeiten in der oberfränkischen Bildungsstadt

Die Berufsschule ist ein wichtiger Teil des dualen Ausbildungssystems. Zusammen mit dem auszubildenden Betrieb, vermittelt sie das Wissen und die Fertigkeiten, die im Rahmen einer Berufsausbildung erworben werden sollen.

Staatliche Berufsschulen in Coburg

Primäre Aufgabe der staatlichen Berufsschulen ist die Vermittlung fachtheoretischer Kenntnisse für den jeweiligen Ausbildungsberuf. Der Unterricht an der Berufsschule findet in der Regel so lange statt, wie die Ausbildung im Betrieb dauert.

An den Berufsschulen in Coburg wird meistens in Teilzeit unterrichtet; aber auch Blockunterricht ist für bestimmte Ausbildungsberufe möglich. Es gibt je eine staatliche Berufsschule für gewerblich-technische und eine für wirtschaftliche und medizinische Ausbildungsberufe.

Coburgs Berufsfachschulen – eine interessante Ausbildungsalternative

Wer im dualen System nicht den gewünschten Ausbildungsplatz findet, bekommt an den Berufsfachschulen die Möglichkeit, einen beruflichen Abschluss zu erlangen. Die Bildungsgänge finden in der Regel in Vollzeitform statt und dauern ein bis drei Jahre.

Besonders stark aufgestellt ist Coburg im Bereich der Sozial- und Kinderpflege sowie bei technischen Berufen und im Gesundheitswesen.

Coburger Berufsschulen im Überblick

Staatliches Berufliches Schulzentrum I

Die Freiherr-von-Rast-Schule unterrichtet die Auszubildenden im gewerblich-technischen Bereich, im Bereich der Landwirtschaft und der Hauswirtschaft.

Hoersaal Coburg

Staatliches Berufliches Schulzentrum II Coburg

Die Berufsschule in der Kanalstraße vermittelt das nötige fachtheoretische Wissen für Wirtschafts- und Gesundheitsberufe.

Berufsfach- und sonstige berufliche Schulen

Hier geht es zu einer Übersicht der sonstigen beruflichen Schulen in Coburg.